HalliHallo! Also das ist bei mir so los:

Fr

16

Dez

2011

ADVENT ADVENT :)

Heute ist schon der 16. Dezember und in 2 Tagen bin ich schon ganz genau 4 Monate hier! Die Zeit vergeht so schnell!
und in 8 Tagen ist Weihnachten!!! Aber die Vorweihnachtszeit hier ist nicht sehr besonders. Kein Nikolaus, keinen Adventkalender,..:( Aber ich habe für meine Familie einen Adventkalender gebastelt. Meine kleinen Gastgeschwister haben sich voll gefreut! Und meine Gastmutter hat extra für mich einen Adventkranz gemacht, wo wir jeden Sonntag gemeinsam eine Kerze anzünden und Geschichten vorlesen und Singen. :) So schlimm ist es also doch gar nicht.
Eine Tradition vor Weihnachten haben sie: Novena. 9 Tage vor Weihnachten trifft sich die Familie jeden Abend wo mit Freunden, um zusammen zu essen oder zu beten oder so. Das ist auch ganz schön!
Ich hab auch die nächsten Tage jeden Tag irgendwo ein Weihnachtsabend- oder mittagessen. Das legt sich gern an den Hüften an :D
Aber dafür werd ich auch viel Salsa tanzen. Heute habe ich mit Christina einen Auftritt  bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung gegen Abtreibung in einer Kirche gehabt. Ja, wir haben es dort gerockt! :D Fotos kommen noch

Sonst gibt es eigentlich nicht viel neues in letzter Zeit. Letztes Wochenende war ich mit Christina am Samstag auf einen deutschen Adventmarkt Kuchen verkaufen. Und Lebkuchen und Punsch genießen. Das vermisse ich von Österreich!


Eine kleine Weihnachtsfeier mit den Eltern meines Gastvaters haben wir auch schon gehabt. Es hat ganz traditionell Truthahn zum Essen gegeben. War sehr lecker. Und Geschenke haben wir bekommen. Sie waren sehr großzügig! Es ist echt lieb, wie sie mich in die Familie aufnehmen. Ich fühl mich richtig wohl :)

Die nächsten Tage wird jetzt gegessen und Party gemacht und dann FELIZ NAVIDAD!

Besos
Rosita

0 Kommentare

Do

08

Dez

2011

FIESTAS DE QUITO!! :)

Vamos baila baila baila vamos discoteca! :D

Zwar kein Nikolosackerl aber dafür Fiestas de Quito
Das ist irgendsoein Fest, wo die ganze Stadt Party macht. Aber so richtig. Keiner arbeitet, keiner geht in die Schule, einfach nur Feiern.
Das hab ich natürlich auch gemacht. hehe

 

Donnerstag: ich war mit Christina, Lena und ihrer Familie in La Ronda. Das ist so die Partystraße in der Altstadt. Leider auch sehr gefährlich und das hab ich auch zu spüren bekommen...sie haben mir meine Tasche gestohlen mit meine Kamera und ein bisschen Geld drinnen. Einen Tipp: Lasst nie in Quito, besonders in der Altstadt, eure Tasche aus den Augen! Ich hab sie nur auf die Seite gelegt, während wir tanzen waren...aber war schon echt blöd von mir! Jetzt wird es leider nicht mehr so viele Fotos geben. Aber, abgesehen von dem, war es ein schöner Abend mit viel tanzen und traditionellen Essen und Trinken.

Freitag: Am Nachmittag waren wir bei einem Stierkampf. Es war richtig cool und spannend. Der letzte Stierkämpfer ist durch die Luft geschleudert worden und ist dann, obwohl er am Kopf geblutet hatte, einfach aufgestanden und hat weitergekämpft. Das war ein richtiger Stierkämpfer!
Am Abend war ich mit 2 Freunden in einer Disko viel tanzen!

Samstag: DiscoDiscoPartyParty Wie es sich zu den Fiestas de Quito gehört, waren wir Samstags wieder tanzen. Sogar in zwei Diskos, weil die eine nicht gut war.

Sonntags: Am Nachmittag war ich mit meiner Familie im Zoo. Es war echt schön mal was mit meiner Familie zu machen und ich hab noch nie in meinen Leben solche Tiere gesehen :D Fotos kommen noch
Den Rest vom Tag hab ich geschlafen. Irgendwann musste das ja mal sein.

 

Montag: Fit für mehr Party! Ich war mit Lena und Freunden von ihrer Schule auf einem Konzert in einen Park und danach noch bei einem Freund. Es war ein lustiger Abend.

Dienstag: Alles Gute zum Nikolotag! Ich war ein bisschen traurig, dass ich kein Nikolo-Sackerl bekommen, aber ich habe mit Lena versucht Vanillekipferl zu backen. Aber ist irgendwie nichts geworden. 1.der Teig war ganz komisch, so klebrig...2. wir wussten nicht, wie der doofe Gasofen funktioniert also haben wir versucht sie in der Mikrowelle zu grillen :D sie sind zwar keine Vanillekipferl geworden, waren aber gar nicht so schlecht.
Am Abend waren wir bei einem Freund Film schauen.

 

Heute: Wieder Schule und totmüde! Noch dazu musst ich zum Zahnarzt und höllische Schmerzen ertragen! Ich bin so fertig, dass ich jetzt gleich schlafen gehen werde!

VAMOS QUITO! :D

Buenas noches
besos

0 Kommentare

Mo

28

Nov

2011

Camping am Cotopaxi :)

Ich habe gerade einen super langen Blogeintrag geschrieben und mich verdrückt und jetzt ist alles weg und ich muss alles wieder neu schreiben...aaaaaalso:


Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Es ist viel cooles passiert in letzter Zeit.
Also erstmal: Mir gehts eigentlich sehr gut hier, bis auf das, dass mir einfach alles weh tut und ich richtig Zahnschmerzen habe. Aber zum Glück ist meine Counselerin Zahnärztin und ich habe jetzt eh gleich einen Termin bei ihr.

Wie die Überschrift schon verratet, war ich dieses Wochenende beim Vulkan Cotopaxi campen. Es war unglaublich! Silvia, eine Austauschschülerin aus der Schweiz, hat mich und Lena, eine Austauschschülerin aus Deutschland, mitgenommen. Wir waren mit ihr und ihren Freunden dort, ungefähr 12 Jugendliche -> Fiesta! :D
Am Samstag in der Früh ging es los. Wir sind als erstes zu einer Farm gefahren und dann von dort 5 Stunden mit den Pferden zu einen wunderschönen kleinen See, mit Blick auf den Cotopaxi geritten. Wir waren auf fast 4000m oben.

Der Hinweg war echt toll. Wir sind viel galoppiert und die Landschaft war amazing :) Sogar Wildpferde haben wir gesehen. Blöderweise hat es in Strömen zu regnen und zu gewittern angefangen. Eiskalt, pitschepatsche nass und die Höhe machte mich auch fertig. Doch es war so schön, dass es mir egal war. Der Sternenhimmel und der Cotopaxi haben sich in dem See gespiegelt. Schade, dass ich kein Foto davon habe.
Wir haben ein Lagerfeuer gemacht, gegrillt und einfach Party gemacht. Es war echt lustig. Aber wir waren alle voll fertig und Zahnschmerzen hatte ich da auch schon. Lena und ich hatten uns mit den Schlafsäcken vor das Feuer gekuschelt, aber leider wurde das Feuer dann kleiner und es war zu kalt um draußen zu schlafen, also mussten wir im Zelt schlafen. Es war eine grausame Nacht. Es war hart, eisig und mein Zahn hatte so weh getan, dass ich nicht wirklich schlafen konnte. Aber der Morgen war unglaublich schön. Ich bin raus aus dem Zelt und da war dieser riesige Vulkan vor mir. Er hat gar nicht so groß ausgeschaut und ganz nahe. Ich wollte am liebsten da einfach gleich hinauf!
Wir mussten schon sehr früh wieder zurückreiten und so haben wir schnell unsere Sachen gepackt und haben uns auf den Weg gemacht. Wir waren alle voll fertig und haben uns so dreckig gefühlt. Der Rückweg auf dem Pferd war echt schmerzhaft und mein Pferd war nicht recht einfach. Es wollte die ganze Zeit machen, was es wollte und ich hatte auch nicht viel Kraft dazu, es davon abzuhalten. Mein Zahn machte das alles auch nicht einfacher. Zum Glück konnte ich bei der Hälfte mein Pferd mit wem tauschen.

Ich freute mich schon wieder auf mein Bett, was richtiges zum Essen und eine warme Dusche.
Es war zwar ein schmerzhafer Ausflug, aber bis jetzt der geilste den ich hier gemacht habe. Es war unbeschreiblich schön :)

Was sonst noch so los war in den letzten Wochen:

1.Ich war bei einem Fußballspiel: ECUADOR-PERU
es war echt cool, mal so ein Fußballspiel live in einem Stadium mitzuerleben. Es ist wild zugegangen. Ich war mit anderen Austauschschülern dort. Wir sind genau dort gestanden, wo sie die Ecuadorfahne über die Menge gespannt haben und jedes mal wenn Ecuador ein Tor geschossen hat, haben sie Bier herumgeschüttet und Rauchbomben geschossen... Es ist 2:0 für Ecuador ausgegangen :)
2.Ich mache jetzt einen Spanischkurs mit Lena und mein Spanisch wird immer besser! Letztens haben Lena und ich uns mit ihren Gasteltern über Immigration nur in Spanisch unterhalten und wir haben alles verstanden! Das heißt schon was :)
Ich bin ja jetzt auch schon 3 Monate hier.
3. Ich war mit meiner Counselerin in der Altstadt shoppen. Ich liebe es dort shoppen zu gehen! Es ist billig und es gibt schöne Sachen

4. Langsam habe ich auch schon ecuadorianische Freunde :D Ich war mit den Mädchen aus meiner Klasse einkaufen und Sushi essen. War auch ein schöner Tag!


Es gibt noch viel mehr Sachen zum erzählen, aber der Text wird schon zu lange und ich bin echt müde vom Wochenende und von den Zahnschmerzen. Ich versuche jetzt mehr Einträge zu machen ;)

Ich genieße es aufjedenfall hier sehr und bin sogar schon in Weihnachtstimmung. Am Samstag hat es anscheinend sogar geschneit in Quito, aber ich habe es leider nicht mitbekommen, weil ich beim Cotopaxi war.

Besos

0 Kommentare

Do

10

Nov

2011

Winterzeit in Quito

Anscheinend ist gerade Winterzeit in Quito. Das heißt es regnet einfach ein bisschen mehr, aber eigentlich merkt man keinen Unterschied zwischen Sommer- und Winterzeit. Es hat das ganze Jahr über um die 20 Grad.
Man sagt am Vormittag ist es Frühling, zu Mittag Sommer, am Nachmittag Herbst und in der Nacht Winter! Stimmt auch wirklich. Zu Mittag könnte ich im Bikini herumrennen und in den Pool gehen und in der Nacht brauch ich meine Winterjacke. Komisch! :D

Heute ist ein verregneter Tag und ich bin krank. Langweilig! Ich war auch heute nicht in der Schule, aber ich glaube ich gehe dann später eh mal raus und besuche Christina bei ihren Ballettstunden.


Letzte Woche, von Mittwoch bis Sonntag, war ich mit meiner Familie auf der Farm Santa Rosa. Es war richtig schön, obwohl es manchmal ein bisschen langweilig war. Ich habe mich mit meiner Familie sehr gut verstanden, war reiten, habe Stierkämpfen wieder ausprobiert, habe Kaiserschmarrn gekocht und es war einfach richtig gemütlich. Ich liebe die Farm! Ich habe mir jetzt schon gedacht, dass ich die Farm richtig vermissen werde, wenn ich wieder in Österreich bin!

 

Am Montag war dann wieder Schule. Es ist so langweilig in der Schule, weil wir nicht wirklich was zum tun haben. Ich verstehe ja noch nicht recht viel. Aber ich bin echt froh, dass ich mit Kelcey, eine Austauschschülerin aus der USA, in der Klasse bin.
Die Lehrer sind leider ein bisschen streng, sie meinen sie müssen uns mehr disziplinieren, wir müssen jetzt alle Tests und Hausübungen machen und bekommen Noten, obwohl wir eigentlich keine brauchen. Aber ich denke mir, wir sind hier um mal Spanisch zu lernen und das Land kennenzulernen. Was bringt uns das, was wir hier in der Schule lernen? 1.Verstehe ich sowieso noch nicht recht viel und 2. lernen sie ganz was anderes hier. Ich meine jetzt nicht, dass wir gar nicht mehr in die Schule gehen sollen und machen können was wir wollen. Ich versuche eh aufzupassen, weil es mir viel für mein Spanisch bringt. Aber die Lehrer sollen nicht alles so streng nehmen!

Ich lasse sie einfach reden ;)


Sonst gibt es nicht viel neues hier.

Morgen kommt eine Freundin aus Loja nach Quito und wir wollen natürlich Party machen. Wir stehen auf der Gästeliste einer coolen Disco, dank Christina! :) Ich hoffe es geht mir wieder ganz gut und dass wir dürfen. Weil es ist nicht ganz ohne in eine Disco hier zu gehen. Ich glaube die Disco ist ab 18 und wenn sie uns erwischen, dann kann es sein, dass wir für ein paar Tage im Gefängnis landen...Aber wir werden schon keine Probleme haben, da wir einen Mitarbeiter der Disco kennen. ;)

 

Ich mache mich jetzt auf dem Weg in die frische Luft.
Ich hoffe euch in Österreich geht es super!
Besos

0 Kommentare

Mi

02

Nov

2011

Es Weihnachtet schon!

Feliz Navidad...in 2 Monaten ist schon Weihnachten! Das höre ich gerade hier jeden Tag. Sie verbreiten schon überall Weihnachtsstimmung. Letztens sagte meine Gastmutter, Sara, zu mir, dass wir schon in einer Woche den Christbaum aufstellen und vor den Einkaufszentren stehen auch schon die Weihnachtsbäume. :D Ist das normal? Es ist ja erst Anfang November! Aber ich freue mich schon auf alles. Ich mag die Weihnachtsstimmung. Kekse backen, viel Tee trinken, vor dem Weihnachtsbaum sitzen....Bin gespannt ob es hier auch so eine gemütliche Weihnachtsstimmung gibt, obwohl wir vorhaben am Weihnachtstag baden zu gehen und uns sonnen zu lassen.

 

Was so los war in den letzten Tagen:

erstmals: HAPPY HALLOWEEN!! Am Montag war Halloween. Leider haben wir es nicht wirklich gefeiert, weil wir am nächsten Tag Schule hatte. Aber ich bin mit meinen kleinen Gastgeschwistern um "Süßes sonst gibts Saures" fragen gegangen. War irgendwie witzig und haben viiiiiiiiele Süßigkeiten bekommen..zu viele...mir ist noch immer schlecht!

 

Die letzte Woche war ein auf und ab. Hatte ein bisschen Heimweh und ein Problem mit meiner Bankomatkarte. Aber jetzt ist alles wieder gut! Mir geht es super! Am Wochenende hatten wir eine witzige :D Hausparty bei einen Freund, ich war mit Freunden auf einen Stierkampf und mit meiner Familie in der Altstadt bei Freunden. Ab heute bis Sonntag sind Ferien. Es geht heute am Nachmittag noch ab auf die Farm Santa Rosa zu meinen Pferd und zu meinen Hundebabys. Ich freue mich schon.

 

Oh Gott...heute war ich beim Frisör. Ich sag nur, ich mag Frisöre nicht!

 

Meine Lieblingsfrucht, glaube ich, habe ich schon gefunden, obwohl ganz alle Früchte habe ich noch nicht durch und jetzt kommt dann bald die Mangozeit, also kann sich das jeder Zeit ändern. Daweil ist es die Chirimoya (Fotos siehe unten). Ihren Geschmack kann man irgendwie nicht genau definieren. Ich finde sie schmeckt ein bisschen nach Banane, aber jeder sagt was anderes. Aufjedenfall gibt es sie leider nur in Ecuador. :( Ich glaube ich nehm einen Koffer nur voll Ecuadorianischen Spezialitäten mit. :D Gaaaaaanz viele Früchte und Chifle (Bananenchips)

 

Die nächsten Tage werden jetzt mit reiten, Stierkämpfen und einfach nur relaxen auf der Farm verbracht. Ich hoffe ihr habt in Österreich auch wunderschöne Ferien!
Besos Rosa

1 Kommentare